Sie sind hier: Home Über uns Historie

Historie

Das Stammhaus der Pröbstl auf dem Hohenpeißenberg am Pröbstlberg wurde erstmals urkundlich im Jahr 1441 erwähnt! Josef Pröbstl (1744 – 1820), aus der Steinfallmühle in Hohen-Peißenberg, heiratete 1772 die Gärtnerswitwe Maria Anna Braun, dadurch kam die seit 1735 bestehende Gärtnerei, Bauerngasse 133 (heute 27) in Schongau in den Besitz der Familie Pröbstl.

Georg Pröbstl (1797 – 1877) und sein Sohn Franz Pröbstl (1824 – 1913) betrieben innerhalb der mächtigen Stadtmauern die Stadtgärtnerei. Beide waren auch langjährige  (12 bzw. 23 Jahre) Bürgermeister von Schongau.

Die 4. Generation, Georg Pröbstl (1875 – 1957) siedelte den Betrieb außerhalb der Mauern aus, wo sich damals nur wenige Höfe und fruchtbare Ackerflächen befanden. Die Aussiedlung erfolgte zuerst nur mit Produktionsflächen, später (1928) auch mit dem Wohn- und Geschäftshaus in die jetzige Augsburger Straße.

Anton Pröbstl (1924 – 1969) und seine Ehefrau Maria, Wirtstochter vom damaligen Gasthaus Stern in der Altstadt, bauten die Gärtnerei mit hohem Engagement und finanziellen Risiken wettbewerbsfähig aus. Sie errichteten neue ökonomische (doppelstöckige) Gewächshäuser (mit automatischen Temperatursteuerungen), ein zeitgemäßes neues Heizhaus mit heimischer Kohle- und späterer Ölfeuerung, sowie den hierfür notwendigen 22m hohen Ziegel-Kamin, der 2014 abgerissen wurde.

Maria Pröbstl (1924 – 2009) führte nach dem frühen Tod ihres Gatten Anton, der im Alter von nur 45 Jahren verstarb, mit unvorstellbaren Einsatz den durch dringende Investitionen hoch verschuldeten Betrieb weiter. Auf sich alleine gestellt und mit fünf noch minderjährigen Kindern, gelang es ihr nach Jahren härtester Arbeit und Entbehrungen den Betrieb zu erhalten  und die Schulden abzutragen.

Ihr Sohn Rupert Pröbstl, der den Betrieb mit seiner Frau Iris bis heute leitet, modernisierte stetig die Gärtnerei mit neuen energieeffizienten Gewächshäusern, nachhaltiger Produktion und Vertrieb, Umstellung auf umweltfreundliche Fernheizung, neu gestalteten Verkaufsflächen u. großzügigen, lichtdurchflutenden modernen Verkaufs-Gewächshäusern.